FANDOM




Schreibe lebendig.
Schreibe in ganzen Sätzen. 
Schreibe kurze, aussagekräftige Sätze. 
Verschachtelte Satzkonstruktionen sind meist unnötig. 
Verben sind die lebendige Seele des Satzes. 
Substantivierte Verben wirken spröde und oft ungenau. 
Wenn die Texte mit „erfolgt“ und „durchgeführt“ gespickt sind, dann „ung“en sie ganz bestimmt auch.
So wie hier: „Die Durchführung der Aufführung des Stückes erfolgte durch die Schüler.“ 
Viel besser: „Die Schüler führten das Stück auf“.
Schreibe nicht in „man“-Form. Staubtrockene Texte mag nicht jeder. 
Vermeide Listen. 
Gerade historische Artikel und Biographien solltest du ausformulieren. 
Stelle inhaltliche Zusammenhänge zwischen Ereignissen her, statt eine „Datum – Ereignis“-Liste abzuliefern. 
Viel wichtiger als zu wissen, wann etwas geschah, sind die Fragen nach Ursache, Motiv oder Folgen. 
Vermeide Passivsätze. 
Es geht meist auch aktiv.
Beispiel für einen langweiligen Passivsatz: 
„Die Ampel wurde von dem Autofahrer übersehen.“ 
Der Satz in aktiver Form klingt dagegen viel flüssiger und benennt den „Täter“: 
„Der Autofahrer übersah die Ampel.“
Vermeide Wörter wie „heute“, „jetzt“, „bald“, „demnächst“. 
Verwende Wörter wie „aktuell“, „modern“ immer mit Zusatz. 
Das heißt gib den Zeitpunkt explizit an. 
Also statt „moderne Computersysteme“ verwende „im Jahr 2004 moderne Computersysteme“. 
Leite Relativsätze mit „der“, „die“, „das“ und nicht mit „welcher“, „welche“, „welches“ ein. 
Letzteres ist nur dann angebracht, wenn sonst mehrere gleiche Wörter (die, die die) aufeinanderstoßen würden. 
Vermeide Blähwörter wie technologisch, hocheffizient – die Liste ist lang. 
Schau mal bei Zu vermeidende Wörter. 
Mute uns keine Werbetexte zu. 
„wegen des Gewitters...“ klingt doch viel eleganter als „wegen dem Gewitter...“ 
– noch ist der Genitiv nicht tot! 
Fremdwörter haben meist ein deutsches Gegenstück:
„Hörsaal“ statt „Auditorium“, 
„Unterschied“ statt „Diskrepanz“, 
„herausfinden“ statt „eruieren“. Versuche es mal damit.
Falsche Freunde beim Übersetzen sind tückisch. Beispiele aus dem Englischen: „administration“ ist nicht die  
Administration, sondern die Regierung, „Middle East“ ist der „Nahe Osten“. 
Schreibe historische Artikel durchgehend entweder im Präsens (Gegenwartsform) oder im Präteritum 
(Vergangenheitsform). 
Wechsle nicht unbegründet zwischen den Zeiten. 
Sei klar und konkret! Vermeide unklare Vergleiche. 
Verwende deutsche — in ”schweizbezogenen” Artikeln natürlich schweizerische — 
Gedankenstriche und Anführungszeichen (Falls man sich die Eingabe nicht zutraut: 
unter dem Bearbeitungsfeld befindet sich eine Leiste mit Sonderzeichen; 
auch „–“, „„“ und „““ sind zu finden).
Und hier noch ein paar Stilregeln mit konkreten Beispielen:
Vermeide Gemeinplätze wie die Pest (es sind alte Hüte). 
Sei ungefähr spezifisch. 
Und beginne keinen Satz mit einer Konjunktion. 
Bemerkungen in Klammern (wie relevant auch immer) sind (gewöhnlich) unnötig. 
Im Übrigen benutze außerdem niemals nie redundante Wiederholungen. 
Keine unvollständigen Sätze 
Benutze nie keine doppelten Verneinungen nicht. 
Lies den Text nach einer längeren Pause sorgfältig durch, um zu sehen, 
ob du irgendwelche Wörter ausgelassen. 
Durch die Verwendung des Superlativs wird ein Artikel auf übelste Weise am unseriösesten. 
Verwende keine umgangssprachlichen Floskeln, mit denen die Richtigkeit von kuriosen 
Informationen betont werden soll. => Echt jetzt!
B u c k y b a l l s - K r e a t i v - A u t h o r i n g - 15


Authoring           | Gute Artikel schreiben | Stil | Autoren-Tutorial | Vom User Zum Autor | Wie anfangen?
                    | Eine andere Dimension Bücher zu schreiben |
                    | Gewünschte Artikel |
                    | Didaktik | Editor | Evaluation | KnowHow | Kommunikation |

AutorenHilfen       | AutorenRatgeber | AutorenSysteme |
                    | Druck | LiteraturFörderung |
                    | Agenturen | Agenten | Netzwerke |

Begriffserklärung   | FAQ | Grundsätze | Urheberrechte-Ameriv | Urheberrechte beachten

Bücher              | Bestseller | Bibliotheken | BuchHandel 
                    | ISBN | Kategorien Verlag
                    | Hypertext |
                ´   | LeserFeedback | Moderation | Präsentation | 
                    | Rhetorik | Language | Schrift  | Scripting | Translating | 
                    | Weiterbildung | Wettbewerbe | Audit | Feedback | StrukturDesign |

Kreatives Schreiben | Fragment | Genre | Manuskript | Modell-Zentrierung | Plots | Publikation | Skript

                      Kreatives Chaos‎
                      Kreativität 
                      KreativMethoden 
                      KreativTechnik

Projekte            | AutorenVZ | P e r s o n e n |

  
Quellen             | Aphorismen | Z i t a t e
N a v i g a t i o n - Thema : EBOOK`s - Cluster - DogmaKugeln - Kategorien - Paideia - Portale - Themen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.